Europameisterschaft 2004

 


Staatsmeisterschaft der

Human Powered Boats Wörthersee

September 2005

Sonntag, dem 25. September 2005, Strandbad Stich

Der ASVÖ Human Powered Boats Wörthersee veranstaltete am Sonntag, dem 25. September 2005, die österreichischen Staatsmeisterschaften der Human Powered Boats.
Zahlreiche Strampelwütige versammelten sich an den Gestaden des Wörthersees, im Bad Stich, in Krumpendorf, um bei schönstem Herbstwetter in die Pedale zu treten. Die männlichen Teilnehmer legten sich in den Disziplinen: Slalom, Burn Out, Speed-Wettbewerb und Long-Distance, ins Zeug, während es die Damen in der Spezialdisziplin „Damen-Slalom“ „ruhiger“ angingen.
In seiner Lieblingsdisziplin „Slalom“ gelang es dem mehrfachen Europa- und Weltmeister Johann Kilzer, einen weiteren Titel, der des Staatsmeisters, seiner Sammlung ein zu verleiben. In der Zeit von 01:06 Minuten gewann er vor Vizestaatsmeister Bruno Thallinger (01:10 Minuten). Auf Rang drei Andi Robitsch (01:11 Minuten), gefolgt von Hugo Fuchs (01:12 Minuten) und Bernhard Kuß (01:55 Minuten).
Doch bereits im nächsten Bewerb zeichnete sich ein neuer Stern am Himmel der Human Powered Boats ab, Bruno Thallinger brachte sein Geschick und seine ausgezeichnete Kondition als Triathlet in die Wettkämpfe ein. Der Burn-Out Wettbewerb ging an den Newcomer und somit Staatsmeister Bruno Thallinger in der Zeit von 05:30 Sekunden, dicht gefolgt von dem neuen Vizestaatsmeister Andi Robitsch (05:70 Sekunden) sowie Hugo Fuchs mit 06:00 Sekunden und Bernhard Kuß (10:00 Sekunden).
Auch im Speed-Wettbewerb war Bruno Thallinger nicht zu bremsen und siegte in der Zeit von 05:80 Sekunden. Die weiteren Platzierungen: Vizestaatsmeister Hugo Fuchs (06:70 Sekunden), Andi Robitsch (06:80 Sekunden) und Bernhard Kuß (08:00 Sekunden).
Die Königsdisziplin – Long-Distance – ging ebenso an den in Bestform befindlichen Bruno Thallinger in der Zeit von 03:04:90 Minuten, gefolgt von Vizestaatsmeister Andi Robitsch (03:21:10 Minuten) und Bernhard Kuß (03:47:40).Da die Vergangenheit gezeigt hatte, dass sich auch Frauen für diese ausergewöhnliche Sportart begeisterten, wurde erstmals im Rahmen der Staatsmeisterschaften der Human Powered Boats auch ein Damen-Slalom durchgeführt, der von Angelika Kantor (02:03 Minuten) knapp vor Vizestaatsmeisterin Silvia Kilzer (02:10 Minuten) und Johanna Woku (02:16 Minuten), gewonnen werden konnte.Ein herzliches Dankeschön an unseren Dachverband, mit dessen Hilfe die Austragung dieser Staatsmeisterschaften erst möglich gemacht werden konnte!

Ranking Staatsmeiserschaft 2005
Krumpendorf Bad Stich 25.09.2005


Slalom:
  Zeit:
  Minuten: Sekunden
Staatsmeister Kilzer J.
  01:06
Vizestaatsmeister Thallinger B.
  01:10
3.Platz Robitsch A.
  01:11
4.Platz Fuchs H.
  01:12
5.Platz Kuß B.
  01:55
   
   
Burn Out:
   
  Sekunden: Hunderstel
Staatsmeister Thallinger B.
  05:30
Vizestaatsmeister Robitsch A.
 

05:70

3.Platz Fuchs H.
  06:00
4.Platz Kuß B.
  10:00
   
   
Speed-Wettbewerb:
   
  Sekunden: Hunderstel
Staatsmeister Thallinger B.
  05:80
Vizestaatsmeister Fuchs H.
  06:70
3.Platz Robitsch A.
  06:80
4.Platz Kuß B.
  08:00
   
   
Long-Distance:
   
  Minuten: Sekunden: Hunderstel
Staatsmeister Thallinger B.
  03:04:90
Vizestaatsmeister Robitsch A.
  03:21:10
3.Platz Kuß B.
  03:47:40
   
   
Damen-Slalom: (Spezialbewerb):
   
  Minuten:Sekunden
Staatsmeisterin Kantor A.
  02:03
Vizestaatsmeisterin Kilzer S.
  02:10
3.Platz Woku J
  02:16
 


Erfolgreiche Tretboot EM 2004 am Wörthersee


Mehrfacher Tretbootchampion Johann Kilzer von Walter Krassnitzer „entthront“

Am 28. und 29. August 2004 wurde im Bad Saag erstmalig in Österreich die Tretboot Europameisterschaft ausgetragen. 45 Teams gingen in den Kategorien Doppel und Einzel in den Disziplinen 100 m Speedstrip durch zwei Lichtschranken – Weltrekorddisziplin, 10.000 m Langstrecke, 200 m Slalom, Bollard Pull - Pfahlzug (Zugkraftmessung), Burn-Out (Beschleunigungsrennen), Special Trial sowie in der Gesamtwertung aller sechs Bewerbe an den Start.

Der mehrfache Tretboot-Europa- und Weltmeister, Johann Kilzer, konnte bei seiner Heim-EM seine Titel leider nicht verteidigen – ein Missgeschick und die nachfolgende Zeitstrafe verwiesen ihn auf den vierten Platz der Slalomwertung. Walter Krassnitzer aus Klagenfurt ist der neue und überragende Gewinner von vier Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille. Er konnte auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Insgesamt sicherten sich die Kärntner Teilnehmer neun Medaillen.

Alexander Gäbler aus Deutschland stellte mit der unglaublichen Zeit von 15,86 Sekunden (auf 100 Meter) in der Disziplin „Speedstrip“ einen neuen Europarekord auf.

Die ausgeklügelten technischen Meisterstücke und Einzelanfertigungen, die man aus nächster Nähe bewundern konnte, wurden an beiden Tagen von der Zuschauermenge regelrecht gestürmt. Herrliches Sommerwetter, perfekte Organisation und großes Lob seitens der Teilnehmer schufen die besten Voraussetzungen für die Vergabe der WM 2005 an das Team des ASVÖ Human Powered Boats Wörthersee.


ALL RESULTS
(klick here)


Over all (single)

ranking

points

number_ID

team

boatname

firstname

lastname

1

450

27

HPB Wörthersee

Fachhochschule

Walter

Krassnitzer

2

330

1

Haiflyike

Surfbike

Alexander

Gäbler

3

280

33

Team Gridelli

Team Gridelli 2

Hansueli

Russenberger

4

250

9

HPB Wörthersee

Kärntner Woche

Jürgen

Krassnitzer

4

250

11

Wet Wing

Wet Wing

Ernst

Eschbach

6

180

13

Team Gridelli

Team Gridelli 1

Peter

Bretscher

7

170

23

HPB Wörthersee

GISquadrat

Peter

Wallfisch

8

160

12

Wet Wing

Wet Wing

Jochen

Ewert

9

140

8

Team Voss

Laminator

Andreas

Voss

10

110

5

Velocat

Ania

Tyson

Rigg

10

110

16

HPB Wörthersee

Spiderman

Johann

Kilzer

12

100

10

Marktl Team

Marktl2

Markus

Jamnig

13

40

34

HPB Wörthersee

Adonis

Harald

Müller

13

40

25

Waterbike Team Berlin

TBN

Jana

Güntzel

13

40

17

Marktl Team

Marktl1

Manfred

Marktl

16

20

24

HPB Wörthersee

Kärntner Linien

Peter

Schader

Over all (double)

ranking

points

number_ID

team

boatname

1

510

52

trieste waterbike team

ordegno

2

390

51

Tretboot Team Duisburg

Close to Perfection

3

280

60

Zagreb Waterbike Team

PEGULA

4

210

59

Tretboot Team Duisburg

KATastrophe

5

200

79

Waterbike Team Berlin

RumPur

6

190

67

Waterspeed Hamburg

Waterspeed Holiday

7

180

82

Waterbike Team Berlin

Lattenjammer

8

120

53

Bremen

Nessaia

9

110

50

Bremen

Nessaia

10

100

76

Waterbike Team Berlin

Mostly Harmless

11

90

68

Azubi Power

Azubi Power

12

80

69

Asinateam

Caipiroska

13

40

77

Asinateam

Caipiroska

13

40

72

Asinateam

Caipiroska

15

20

66

Asinateam

Caipiroska

 

 

 

 

 

 

Webmaster: PfoaAndi

Disclaimer (Haftungsausschluss)
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Haftungsausschluss: Die bereitgestellten Informationen auf dieser Web Site wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Jedoch kann keine Garantie dafür übernommen werden, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind. Dies gilt insbesondere für alle Verbindungen ("Links") zu anderen Web Sites, auf die direkt oder indirekt verwiesen wird.